24/7 — Der Wochenrückblick (KW 40/07)

Diese Woche war es zwar ver­gleichs­weise eher ruhig in der Welt der Such­ma­schi­nen, den­noch lohnt es sich auf ein paar Ereig­nisse der Woche wie­der Rück­blick zu nehmen:

  • Bemer­kens­wert natür­lich die ers­ten Screen­shots von AdSense-Tests für YouTube.
  • Und auch bei Flickr tes­tet Yahoo offen­bar erste Wer­be­plat­zie­rungs­mög­lich­kei­ten.
  • Selbst­ver­ständ­lich war da noch der glo­bale Link­bait für die Burma-Aktivisten.
  • Die DoubleClick-Übernahme ver­setzt Google wei­ter­hin in Bedräng­nis. Gegen­über US-Senatoren kün­digte der haus­ei­gene Chef-Anwalt David Drum­mond an, künf­tig soge­nannte “Crum­bled Coo­kies” ein­zu­set­zen, die ein Tracking ohne Rück­schluss auf den ein­zel­nen User ermög­li­chen sol­len. Aller­dings wird von einer “mög­li­chen Neue­rung” gespro­chen, so daß frag­lich bleibt, ob aus­ge­rech­net Google genau diese wert­vol­len Daten nicht nut­zen wird.
  • Was auch dabei raus­kom­men mag — auch ohne Dou­ble­Click konnte Google sei­nen Anteil am US-Online-Werbemarkt im ers­ten Halb­jahr 2007 auf rund 40% stei­gern. Beacht­lich, wenn man bedenkt, daß Google Markt­an­teil am US-Suchmaschinenmarkt eben­falls bei ganz grob 50% liegt. Mich wür­den diese Zah­len mal für Deutsch­land, bzw. Europa interessieren…
  • Vor neue Her­au­for­de­run­gen könnte die Online-Marketer ein Urteil des Land­ge­richts Ber­lin stel­len, daß es unter­sagt, IP–Adres­sen in den Log­files zu spei­chern. Gerade beim Tracking könnte dies ganz mas­sive Ände­run­gen erfor­dern. Aus Daten­schutz­grün­den aller­dings sicher­lich begrü­ßens­wert und mei­ner Mei­nung nach längst überfällig.
  • Nach gerade mal 3 Wochen stellt Yigg sei­nen umstrit­te­nen Link­ver­kauf ein — aller­dings ohne seine bis­lang bei­den ein­zi­gen Kun­den Jojo und Mario vorab zu infor­mie­ren. Lei­der wie­der höchst unpro­fes­sio­nell. Mir scheint, als ob Yigg anstatt Ven­ture Capi­tal eher etwas mehr pro­fes­sio­nelle Bera­tung nötig hätte…
  • Google setzt die Promotion-Kampagne für Google-Maps bei YouTube mit einem für Google typi­schen Video fort:
  • Auch die Google Apps wer­den kräf­tig pro­mo­ted. Ab sofort ist es Domain-Registraren mög­lich, ihren Kun­den stan­dard­mä­ßig Google Apps anzu­bie­ten. Google hat mal wie­der eine kaum bear­bei­tete Markt­lü­cke ent­deckt und geht mit gewohn­tem Druck rein. Wird wohl nicht lange dau­ern, bis auch die Apps sich zu einem Stan­dard in die­sem Bereich ent­wi­ckeln werden.
  • Und auch die Bil­der­su­che erfährt ein klei­nes Update und ermög­licht nun die Suche nach XL-Fotos. In der deut­schen Suche konnte ich diese Option aller­dings noch nicht entdecken.
  • Google scheint gerade “Final-freundlich” zu sein, ent­lässt den Google Rea­der aus dem Beta-Stadium und inte­griert Google Tran­sit aus den Labs in den Maps Rou­ten­pla­ner.
  • Und auch Yahoo stellt sei­nen Search Assis­tant für alle — zumin­dest eng­lisch­spra­chi­gen — User live, und immi­tiert (mal wie­der) Google, indem jetzt auch Videos sowie Fotos von z. B. Flickr ein­ge­bun­den werden.
  • Dafür ist Micro­softs Office Live Works­pace in das Beta-Stadium ein­ge­tre­ten. Scheint ganz so als ob die Red­mon­der ob der Google Docs ihre Felle davon­schwim­men sehen. Office ist mit Sicher­heit eines der wich­tigs­ten — wenn nicht gar das Wich­tigste — Stand­beine Micro­softs. Eine ernst­zu­neh­mende kos­ten­lose Alter­na­tive wäre natür­lich eine echte Kata­stro­phe. Ob sich das aller­dings mit einem ledig­lich kos­ten­lo­sen Live Works­pace kom­pen­sie­ren läßt, wäh­rend die Haupt­an­wen­dung wei­ter­hin nicht uner­heb­lich kos­ten­pflich­tig bleibt, ist fraglich.
  • Außer­dem aqui­rierte Micro­soft die Shopping-Plattform Jel­ly­fish — eine Art Preisvergleichs-Suchmaschine. Gut mög­lich, daß Micro­soft deren Tech­no­lo­gie letzt­lich auch in seine Live Search inte­grie­ren möchte.
  • Nach­dem in China ein Sack Reis umge­fal­len ist, wird anschei­nend von so Man­chem ein PageRank-Update beob­ach­tet ;)
    Ich per­sön­lich konnte aller­dings noch keine Ver­än­de­run­gen beobachten.

Und das Goo­die der Woche — Google anno 1407 (von Den­nis G. Jertz) :)

Google anno 1407

[Gesamt:0    Aver­age: 0/5]

Kommentare

  1. meint

    Hallo,

    nun zum von man­chen gesich­te­ten PR — Update kann ich nur sagen.…. es war nicht zu sehen, außer das einge Sits an PR ver­lo­ren haben… was da wirk­lich kommt weis kei­ner, aber es wird einige ins Tal der Trä­nen stür­zen.… und alles nur weil alle G*****le hörig sind.

    Ach ja, super Blog hier… werd ich mir mer­ken :-)

    Gruss
    Optidok

  2. meint

    Naja, das “PR-Update” hat sich inzwi­schen ja als Linkbait-Hoax her­aus­ge­stellt. Dachte ich mir fast, konnte ja auch nichts beob­ach­ten, von daher war es mir auch nur eine kleine Rand­no­tiz wert.

    Bei jedem Update gibt’s Trä­nen. Die der Freude und die der Trauer. Was bleibt denn bei Markt­an­tei­len von über 90% übrig, als sich nahezu aus­schließ­lich an Google zu orientieren?

Trackbacks/ Pingbacks